Neu-Ulm Neue Angebote an der Schöllhorn-Schule

UTE GALLBRONNER 13.09.2016

An der Peter-Schöllhorn-Mittelschule gibt es von heute an ein neues Angebot. Es nennt sich „Vorbereitungsklasse 9Mi“. Es richtet sich an Jugendliche, die sich in den Übergangsklassen besonders motiviert und leistungsstark gezeigt haben, aber zu alt sind, um noch in eine reguläre Klasse zu wechseln. Sie können aus der achten oder neunten Klassen in das neue Angebot wechseln und werden hier auf einen Mittleren Bildungsabschluss vorbereitet. Danach sollen sie bereit sein für den Weg in die Berufsausbildung oder auch an eine weiterführende Schule. Das „i“ steht in diesem Fall für „international“ ebenso wie für „Integration.“

Außerdem beherbergt die Schöllhorn-Schule drei reguläre Übergangsklassen für Kinder und Jugendliche, die ohne Deutschkenntnisse den Einstieg ins bayerische Bildungssystem wagen. Dazu kommt eine an der Salzmann-Schule in Pfuhl. Auch drei der vier Klassen des Landkreises im Grundschulbereich sind in der Stadt angesiedelt: Eine in  Offenhausen, zwei an der Grundschule Stadtmitte.

Fortgeführt wird an der Schöllhorn-Schule zudem die Praxisklasse für Jugendliche, die nach der siebten oder achten Klasse die Schulpflicht bereits erfüllt haben. Gleich vier Klassen werden im Konzept „9+2“ laufen, das für Spätstarter die Chancen bietet nach einem sehr guten Quali in zwei Jahren den Mittleren Abschluss zu erlangen.