Ulm Nasser Empfang im Bootshaus

Ulm / FRANK KÖNG 20.07.2015
Das schwimmende Restaurant „Bootshaus“ an der Adlerbastei ist eine ideale Location, um das Nabada zu beobachten - so auch an diesem Montag, als bei super Wetter die wilden Nabader in so großer Zahl unterwegs waren, dass sie eine Art Teppich über die Donau bildeten.
Aber das Wasser war da, und das merkten die Zuschauer auf dem „Bootshaus“ - auch in der Kunden-Lounge von SÜDWEST PRESSE und Radio 7 - daran, dass sie ungeachtet anderslautender Plakate heftig nassgespritzt wurden. Das tat der guten Stimmung in der Lounge mit mehr als 100 Gästen aber keinen Abbruch, im Gegenteil.

Mit dabei waren bekannte Unternehmer wie Walter Feucht (Uldo), Bernd Holbein (Sport Sohn), Gabriele Finkbeiner von der gleichnamigen Getränkemarkt-Kette, außerdem die Makler Sebastian Hirn, Volker Munk und Martin Tentschert, Galeria-Chefin Doris Lindhorst, Rainer Merath von Juwelier Kerner sowie City-Vorsitzender Mike Klamser.

Es gab eine Menge Themen für Gespräche in der Lounge: wie die im Herbst anstehenden OB-Wahlen mit Bekanntgabe der Kandidatur von Finanzbürgermeister Gunter Czisch gleich am Dienstag nach Schwörmontag, aber auch das Projekt Sedelhöfe und Veränderungen im Ulmer Handel.