Fasnet Narrenzunft startet in kurze Saison

Die neue Fasnets-Figur: der Spatzameez.
Die neue Fasnets-Figur: der Spatzameez. © Foto: Privat
Ulm / cst 04.01.2018
Am Freitag wird in Söflingen das Häs abgestaubt. Am 21. Januar ist schon „Ulmzug“ in Ulm.

Kaum ist Freitag,  das Häs abgestaubt, wird die Fasnet am 13. Februar schon wieder aus der Stadt verbannt. Eine recht kurze fünfte Jahreszeit steht den Narren im Allgemeinen und der Narrenzunft Ulm im Besonderen bevor. Bei der internen Veranstaltung am Freitag im Söflinger Pfarrheim werden nicht nur langjährige Mitglieder geehrt, sondern auch die neue Figur, der „Ausscheller Spatzameez“ vorgestellt.

„Ond wenn er recht gschellet hat, ond ra gschria vom Boga, noa schreiet se: Spatzameez! S’ischt älles verloga!“ Mit diesem Spottvers wurden Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts in Ulm die beiden städtischen Ausscheller Kaspar Rau und Konrad Wacker, beide genannt „Spatzameez“, von den Straßenbuben verspottet. So ist es in der Schultes-Chronik von 1881 überliefert.

Am Freitag, 19. Januar, dürfen neben der Narrenzunft-Jugend auch andere „Mäschkerle“ ab 17 Uhr am Schlittschuhlaufen im Häs in der Eislaufanlage Neu-Ulm teilnehmen. Am Samstag, 20. Januar, beginnt um 15 Uhr im Ulmer Kornhaus-Foyer die Kinder-Fasnet mit anschließendem Kinder-Umzug zum Narrenbaumstellen auf dem Marktplatz. Dieses beginnt um 18 Uhr. Der Tag klingt ab 20 Uhr im Kornhaus aus mit dem „Narrenhock“, einer Fasnetsparty mit freiem Eintritt.

Aber nicht zu lange bleiben, den am Sonntag, 21. Januar, beginnt um 9 Uhr in der Wengenkirche St. Michael der Narren-Gottesdienst, um 10 Uhr im Kornhaus-Foyer ein Frühschoppen und um 10.30 Uhr im Kornhaus-Saal der Zunftmeisterempfang. Um 13.13 Uhr kommt endlich das Highlight der Saison: der „Ulmzug“, der große Narrensprung in der Ulmer Innenstadt mit rund 5000 Narren. Von jeder verkauften Umzugs-Plakette (3 Euro) gehen zehn Prozent an die Aktion 100 000.

Am 7. Februar taucht dann endlich wieder der Gauga-Ma aus der Blau. Beginn des Narrenspiels ist um 19 Uhr im Söflinger Klosterhof. Im Anschluss ist „Kneipen-Rallye“ in Söflingen. Am 8. Februar startet um 19.30 Uhr im Kornhaus die Weiberfasnet, am 9. Februar um 19.30 Uhr im Kornhaus der „Hemdglonker Ball“. Schluss ist am 13. Februar, wenn auf dem Fischerplätzle das Narrengericht tagt und die Häser in die Truhe gelegt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel