Weitere Programmpunkte: 15 Kinderfasnacht im Kornhaus-Foyer; 17.30 Uhr Sternmarsch der Gugga-Musiker zum Münsterplatz; 18 Uhr Narrenbaumstellen auf dem Münsterplatz und Gugga-Monsterkonzert; 23 Uhr Narrentreiben im Kornhaus mit DJ. Den Sonntag lassen die Narren um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Münster angehen (mit Beteiligung von Gugga-Musikern). Der große Narrensprung, den die Zunft heimatverbunden Ulm-Zug nennt, startet nun um 13.13 Uhr (die neue Uhrzeit soll auch künftig fix sein). Es werden 5500 Hästräger und Musiker erwartet. Start und Ziel sind jetzt beim Münster. Die neue Umzugsstrecke führt über Schuhhausgasse, Judenhof, Karpfengasse, Hafengasse, Breite Gasse zum Kornhaus. Von dort läuft der Narrenwurm den gewohnten Weg durch die Altstadt mit Kornhausgasse, Bärengasse, Hafenbad, Herrenkellergasse, Platzgasse zum Münsterplatz. Auflösung des Umzuges am Stadthaus. Im Anschluss wird der Narrenbaum zu Gunsten des Ulmer Aufschnaufhauses versteigert und zwar im amerikanischen Verfahren in Zwei-Euro-Schritten.