„Ihm war klar, dass Verletzungen entstehen würden“, sagte der Staatsanwalt in seinem Plädoyer vor dem Landgericht Ulm. Er forderte für den 36-jährigen Angeklagten wegen des Mordfalls im Veltlinerweg, sowie einen Einbruch am Eselsberg eine Woche zuvor, eine Freiheitsstrafe von fünfzehn Jahre...