Im Mordfall Veltlinerweg wurde am Dienstag die Auswertung eines abgehörten Mobiltelefons vorgestellt. Bei dem handelte es sich um ein ins Gefängnis geschmuggeltes Handy, welches der 42-jährige Mann des damals inhaftierten Ehepaars in der Untersuchungshaft benutzt hatte, um „Absprachen“ zu treffen und Zeugen zu beeinflussen.

Schwester zur Falschaussage gedrängt

Der Mann war letztes Jahr in einem ersten Prozess zum Mord am Veltlinerweg zu le...