Solidarität Mesale Tolu im Ulmer Rathaus empfangen

OB Gunter Czisch empfängt Mesale Tolu, mit dabei: die Neu-Ulmer Bürgermeisterin Rosl Schäufele
OB Gunter Czisch empfängt Mesale Tolu, mit dabei: die Neu-Ulmer Bürgermeisterin Rosl Schäufele © Foto: Stadt Ulm
Ulm / swp 31.08.2018

„Ich habe mich sehr gefreut, als ich im Gefängnis Ihre Solidarität gespürt habe.“ Mit diesen Worten dankte Mesale Tolu (links) OB Gunter Czisch und der Neu-Ulmer Bürgermeisterin Rosl Schäufele. Czisch hat die Journalistin und Übersetzerin, die seit April 2017 in der Türkei wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung festgehalten worden war, im Rathaus empfangen. Tolu, die in Ulm geboren wurde und am Essinger-Gymnasium das Abitur absolvierte, durfte am vergangenen Sonntag mit ihrem Sohn nach Neu-Ulm zurückkehren. Der Prozess gegen sie wird aber fortgesetzt. Die drei sprachen über die Lage in der Türkei und Tolus persönliche Situation.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel