Das erst achtjährige Schachtalent Fahim ist zusammen mit seinem Vater aus Bangladesch nach Paris geflüchtet. Für Fahim klingt alles zunächst nach einem großen Abenteuer ganz nach seinem Geschmack und die Chance, sich demnächst mit anderen Spitzenspielern aus der Schachsportwelt zu messen. Weder weiß er zunächst, dass sein Vater Nura in Wahrheit als Aufständischer gesucht wird, noch dass sie Illegale sind. Nach einigen Hürden findet der Junge schließlich in Sylvain einen außergewöhnlich guten Schachtrainer, der ihn systematisch für die Weltmeisterschaft aufbaut. Kurz bevor der große Traum jedoch Wirklichkeit wird, erreicht die beiden Flüchtlinge allerdings die Hiobsbotschaft von der drohenden Abschiebung...

Der junge Fahim (Ahmed Assad) und sein Vater Nura (Mizanur Rahaman) sind gezwungen, aus ihrer Heimat Bangladesch zu fliehen und den Rest ihrer Familie zurückzulassen, um nach Paris zu gehen. Kurz nach ihrer Ankunft in der französischen Hauptstadt beginnt für die beiden ein wahrer Hindernislauf. Bis sie politisches Asyl erhalten, können sie jederzeit von der Regierung ausgewiesen werden. Dank seiner Begabung für Schach lernt Fahim Sylvain (Gérard Depardieu) kennen, einen der besten Schachtrainer Frankreichs. Auch wenn die beiden zwischen Misstrauen und Neugier füreinander schwanken, lernen sie sich schnell besser kennen und werden Freunde. Um Nura steht es hingegen nicht so gut, er rutscht in die Illegalität ab und muss untertauchen. Zu Beginn der französischen Schachmeisterschaft droht Fahims Vater die Ausweisung und Fahim hat nur einer Chance, ihn davor zu bewahren: Er muss das Turnier gewinnen und Champion werden.

Das Wunder von Marseille ab dem 07.11. im Mephisto Ulm

Kaufen Sie Ihre Kinokarten online!

Dietrich Theater

www.dietrich-theater.de

Kartenservice: 0731/9855598

Arthaus Kinos Ulm

www.arthaus-kinos-ulm.de

Kartenservice: 0731/9855598

Kinofilm