Ulm / swp

In der Frauenstraße in Ulm steht eine Ampel, die weder Rot noch Gelb noch Grün zeigt. Sie ist einfach dunkel. Aber sie ist nicht etwa kaputt. Sie „schläft“ nur. Die Ampel Höhe Hafengasse wird nur aktiviert, wenn ein Fußgänger queren will und einen Knopf drückt. So soll der Verkehrsfluss verbessert werden: Autos müssen nur halten, wenn es nötig ist.

Das Problem der schlafenden Ampel

Viele verstehen nicht, dass die Ampel aktiviert werden muss. Das haben die Grünen beobachtet. Sie schlagen deshalb vor, an der Ampel ein Schild anzubringen: „Dies ist eine Schlafampel, bei Bedarf drücken.“

Das könnte dich auch interessieren:

Mehrere Millionen Euro nimmt die Stadt Ulm jedes Jahr durch Bußgelder aus dem Straßenverkehr ein. Jetzt ist ein zweiter mobiler Blitzer im Einsatz.

Ein 18- und ein 20-Jähriger haben sich im März 2018 auf der Frauenstraße ein Rennen geliefert – mit 120 Stundenkilometern. Jetzt wurden sie verurteilt.