Löwenmensch zu Gast in aller Welt

SWP 13.02.2013

Weltweit begehrt: Der Löwenmensch könnte ständig auf Achse sein, wenn das Ulmer Museum jeder Anfrage anderer Museen, ihn auszuleihen, zustimmen würde. In diesem Jahr zum Beispiel könnte er nicht nur in London gastieren, sondern auch in Madrid, wo derzeit bis April die Ausstellung "Arte sin artistas. Una mirada al Paleolítico" - Kunst ohne Künstler. Ein Blick in die Altsteinzeit - zu sehen ist. Auch von dort kam eine Anfrage nach dem Original des Löwenmenschen, das jedoch derzeit nicht zur Verfügung steht. Deshalb ist auch dort eine Kopie ausgestellt.

Das Original war seit seiner Überarbeitung 1988 vier Mal auf Reisen: 1990 in Brüssel, 1999 in Bonn 2003 in Paris und 2009/10 in Stuttgart auf der Landesausstellung.

Als Stellvertreter sind fünf Kopien unterwegs. Wenn er ihre Ausflüge zusammenzählt, kommt ihr "Manager" Kurt Wehrberger auf bislang 33.

Dauergast ist der Löwenmensch als Kopie in 15 Museen, darunter in New York, Washington, Tokio, Paris, Zürich, Basel, Krapina (Kroatien), Luxemburg, Den Haag, Brüssel, Tongeren, Aurignac . . .