Ulm / Leonie Maschke  Uhr
Wo sind die besten Plätze für die Lichterserenade am Schwörwochenende in Ulm? Wir haben ein paar Tipps für euch.

Die Lichterserenade auf der Donau in Ulm ist der Höhepunkt in der Schwörwoche. Klar, dass sowohl Ulmer wie auch Besucher diese romantische Veranstaltung von einem guten Platz aus bestaunen wollen. Wir haben ein paar Tipps, wo ihr gute Plätze findet.

Schwörwochenende Die Lichterserenade 2018

Wo sind die besten Plätze?

Panoramablick

Eine besonders weite Sicht bietet sich von allen den erhöhten Punkten entlang der Donau, insbesondere von der Ulmer Stadtmauer. Auch der Fußgängersteg entlang der Eisenbahnbrücke sowie die Herd- und die Gänstorbrücke garantieren gute Ausblicke.

Donauufer

Ulm: Zu den absoluten Top-Standorten gehören alle Bereiche in unmittelbarer Ufernähe; etwa an den Donaustufen zwischen Saumarkt und Großer Blau, an der Donauwiese, der Adlerbastei und dem Valckenburgufer bis zur Friedrichsau.

Neu-Ulm: Auf Neu-Ulmer Seite sind das Jahnufer, der Schwal, die Aussichtsplattform bei der Donauklinik sowie die Naturterrassen zwischen Edwin-Scharff-Haus und Donauklinik zu empfehlen.

Ganz entspannt

Wer es etwas weniger turbulent mag, hat von der Wilhelmshöhe aus (fast) freie Sicht auf Donau und Lichter. Alternativ kann auch in der Friedrichsau geschaut werden – hier dauert es allerdings aufgrund der Distanz zum Start etwas länger, bis die Lichter ankommen.

Mit Gastronomie

Auch die Gastronomiebetriebe in Ufernähe bieten sich an. Gute Sicht gibt es in Ulm unter anderem aus den Cafés und Restaurants auf der Stadtmauer zwischen Metzgerturm und Stiege, sowie im Panorama-Restaurant im obersten Stockwerk des Maritim-Hotels.

In Neu-Ulm laden der Biergarten der „Insel vom Stein“ sowie das Café Josi zum Schlemmen und Schauen ein.

Das könnte dich auch interessieren:

Wo kann ich in Ulm und Neu-Ulm parken? Wir haben den Überblick, wo du dein Auto abstellen kannst.