Ulm Kunstmesse lockt Besucher zur LWF

Ulm / JKL 24.02.2015
Am Sonntag ging die 44. Auflage der Frühlingsmesse "Leben Wohnen Freizeit" (LWF) zu Ende.

An den neun Messetagen konnten die Veranstalter Michaela und Rainer K. Vogel von der Ulmer Ausstellungs GmbH einen "guten Besucherandrang" verzeichnen. Vor allem an den Wochenenden seien die Besucher in die Messehallen in der Ulmer Friedrichsau gekommen. Genaue Zahlen gaben die Veranstalter in einer Mitteilung nicht bekannt.

Knapp die Hälfte der 28.000 Quadratmeter belegten Aussteller aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Modernisieren und Energie. Die starke Wohnbautätigkeit in der Region habe sich auch auf der Frühjahrsmesse positiv ausgewirkt. Insgesamt präsentierten sich rund 400 Aussteller aus dem In- und Ausland auf der Messe. Ein weiterer Besuchermagnet war die Gastrohalle, in der der "Genuss aus der Region" im Mittelpunkt stand.

Stefan Grzesina war mit der dritten Auflage der Kunstmesse "Kunst Schimmer" zufrieden, die ein unabhängiger Teil der LWF ist. Der Organisator der Kunstmesse möchte im kommenden Jahr das Konzept ausbauen. "Die Entwicklung der bisherigen drei Kunst Schimmer-Veranstaltungen ist phänomenal", erklärte Stefan Grzesina. Für das kommende Jahr sei derzeit die Einführung eines Kunstpreises angedacht. Ein Sponsor sei während der diesjährigen Messe an die Organisatoren herangetreten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel