Ulm Kürbissuppe in der Strohballen-Lounge

Stimmungsvolle Atmosphäre, schwäbische Spezialitäten sowie ab und zu Live-Musik in der Flussmeisterei-Besenwirtschaft.
Stimmungsvolle Atmosphäre, schwäbische Spezialitäten sowie ab und zu Live-Musik in der Flussmeisterei-Besenwirtschaft. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / VS 02.10.2012

Urig ist die Atmosphäre in der Strohballen-Lounge der "Ulmer Münster Besenwirtschaft", die am Wochenende ihre Pforten geöffnet hat. Zwar nicht direkt zu Füßen des Münsterturms, sondern mit gutem Blick darauf: am Neu-Ulmer Ufer, im Schuppen der Flussmeisterei.

Die Betreiber sind eine Gruppe von Privatleuten um Uwe Kienle, die seit Jahren Aktionen zugunsten der Münstersanierung machen und die bereits beim Donaufest eine Besenwirtschaft umgetrieben haben. Das Konzept haben sie jetzt für Oktober in der Flussmeisterei erneuert: "Wir bieten hochwertige schwäbische Gerichte, die wir selber kochen, die aus der Region kommen und zur Jahreszeit passen wie Kürbissuppe", sagt Kienle. Die Zutaten stammten alle von Metzgern, Bäckern und Gastronomen "rund um den Kirchturm" und drum herum.

Zudem bietet der herbstlich dekorierte Flussmeisterei-"Besen" nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch für die Ohren - mit Live-Musik. Zum Beispiel heute und am Samstagabend mit dem Gitarristen und Sänger Adi Hauke. Öffnungszeiten diese Woche sind: Dienstag, 2. Oktober, 17 bis 23 Uhr; Mittwoch, 3. Oktober, 11.30 bis 22.30 Uhr; Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Oktober, jeweils von 17 bis 23 Uhr.