Ermittlung Kripo findet jede Menge Rauschgift

Drogen Sucht Archiv
Drogen Sucht Archiv
Ulm/Neu-Ulm / cst 29.06.2017
Als die Polizei in einer Neu-Ulmer Wohnung nach Drogen sucht, kommt zufällig ein Dealer hinzu. Auch in dessen Wohnung wird Rauschgift gefunden.

Die gute Zusammenarbeit der Neu-Ulmer und Ulmer Polizei hat dazu geführt, dass fast rund vier Kilogramm Drogen sichergestellt wurden. Die Verdächtigen sitzen in U-Haft. Die Kriminalpolizei Ulm hatte zunächst einen 26-jährigen Italiener marokkanischer Herkunft mit fast einem Kilo Marihuana festgenommen. Dann haben Beamte der Kripo Neu-Ulm zunächst seine Wohnung gesucht, in der sich illegale Drogen befinden sollten.

Kriminalbeamte klapperten also mit Hilfe eines sichergestellten Schlüssels einen ganzen Straßenzug nach dieser Wohnung ab und wurden schließlich in der Neu-Ulmer Maximilianstraße fündig. Dort im vierten Obergeschoss des Gebäudes konnten dann tatsächlich 210 Gramm Heroin, etwa 410 Gramm Kokain, 1000 Stück Ecstasy und fast 1,5 Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden, teilt die Polizei mit.

Auf der Arbeitsstelle festgenommen

Die beiden Bewohner, zwei Italiener im Alter von 21 und 29 Jahren, waren zwar nicht zu Hause, wurden aber an ihrer Arbeitsstelle in Ulm festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und ordnete gegen beide Tatverdächtige die Untersuchungshaft an. Zwischenzeitlich wurde der Haftbefehl gegen den 29-Jährigen wieder aufgehoben.

Während sich die Beamten noch die Wohnung der beiden Italiener befanden, erschien ein 31-jähriger Syrer, der ein Rauschgiftgeschäft abschließen wollte. Deshalb wurde auch dessen Wohnung durchsucht, wobei noch einmal vier Gramm Kokain, über 360 Gramm Haschisch und 135 Gramm Marihuana beschlagnahmt werden konnten.