„Die Ermittlungen dauern an“, heißt es bei der Staatsanwaltschaft in Bezug auf die Vergiftung von fünf Frühchen in der Ulmer Kinderklinik. Groß sind deren Möglichkeiten aber nicht, die Arbeit ist ins Stocken geraten. Nach wie vor steht eine komplette Nachtschicht (zwei Assistenzärzte, vie...