Kunst Kreatives Spiel auf dem Münsterplatz

 Münsterplatz: POP UP PLAYGROUND. Performance installation
Münsterplatz: POP UP PLAYGROUND. Performance installation © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / Ulrike Schleicher 13.06.2018

Die Idee ist zwar ein Jahr alt, aber sie kam so gut an, dass sie recycelt wurde. Ein Umstand, der ihren Erfindern, dem Künstlerkollektiv Moving Rhizomes um Cecilia Espejo und Pablo Sansalvador gut in den Kram passt: Nachhaltigkeit ist eins ihrer Themen. So animierten die transparenten, leichten Würfel die Zuschauer der Performance „What makes us human“ damals im Stadthaus die Zuschauer, spielerisch mit ihnen umzugehen: Sie stapelten sie zu Türmen, Pyramiden und Vierecken. Dieses Jahr ist zwar der Münsterplatz die Bühne für den „Pop-Up-Playground“ und die 300 Würfel sind inspiriert von Lego – der Sinn ist der Kartons ist aber ähnlich: Es geht um Kreativität im urbanen Raum.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel