Sedelhöfe Ulm Kran hebt 33 Tonnen-Bagger aus der Baugrube

Ulm / Chirin Kolb 13.04.2018
Spektakel auf Baustelle: Am Freitag sind zwei Bagger mit einem 90-Tonnen-Kran aus der Baugrube der Sedelhöfe gehoben worden.

Spektakuläre Aktion an der Baustelle der Sedelhöfe in Ulm: Mit schwerem Gerät wurden am Freitag zwei jeweils 33 Tonnen schwere Bagger aus der 18 Meter tiefen Baugrube gehoben.

Die Bergung des Baggers im Zeitraffer

Spektakel mit 90-Tonnen-Kran

Damit sind die Aushub- und Tiefbauarbeiten für das Wohn- und Einkaufszentrum beendet. Es dauerte kaum vier Minuten, bis ein 90 Tonnen schwerer Kran die erste Baumaschine aus der Tiefe nach oben gehievt und sicher neben der Baugrube abgestellt hatte – begleitet von einem größeren Medienaufgebot und einigen neugierigen Zuschauern.

Wie geht es weiter?

Wenn einige Restarbeiten erledigt sind, beginnt Ende April der Hochbau. Zunächst entstehen vier Untergeschosse: drei Tiefgaragenebenen und ein Geschoss für Handel. Die Sedelhöfe sollen im Frühjahr 2020 eröffnen.

Überblick in Zahlen

Um einen Überblick zu bekommen, sehen Sie die Bauprojekte „Sedelhöfe“ und den „Bahnhofsplatz 7“ in Zahlen dargestellt.

Ärger um Zugang zur City

Zuletzt gab es Ärger um den Zugang zur City vom Bahnhof her - Die Sedelhöfe in Ulm sollen mit einer Passage an die Bahnhofsgarage angebunden werden. Der Handel sorgt sich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel