Ulm Kradfahrer beim Drängeln verletzt

Ulm / FRANK KÖNIG 23.07.2016

Ein Motorradfahrer hatte sich am Donnerstag zwischen zwei Autos gedrängt, stürzte dabei und verletzte sich leicht. Der 57-jährige Motorradfahrer war auf der B 10 von Ulm in Richtung Neu-Ulm unterwegs. Im Westringtunnel stockte auf beiden Fahrstreifen der Verkehr. Der 57-Jährige wollte deshalb zwischen zwei Autos durchfahren. Weil sich die Geschwindigkeit der Kolonnen am Endes des Tunnels verringerte, geriet er mit seinem Krad aber ins Trudeln. Dabei streifte sein Vorderrad einen Mazda auf der linken Fahrbahn. Der Zweiradfahrer stürzte und sein Motorrad prallte gegen einen VW auf dem rechten Fahrstreifen. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. An allen Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 5000 Euro. Den 57-Jährigen erwartet neben einem Punkt auch ein hohes Bußgeld, berichtet die Ulmer Polizei.