Komplizierter Brückenbau

SWP 31.01.2012

Der aufwendigste und planerisch anspruchsvollste Abschnitt auf diesem Trassenabschnitt wird die Trambrücke über die Bahngleise zum Kienlesberg. Die Herausforderung besteht darin, die Schienen über einen Teil der Gleisstränge am Rand des Hauptbahnhofs zu führen. Das soll mittels einer neuen, etwa 200 Meter langen Fuß-, Rad- und Straßenbahnbrücke geschehen. Die ist westlich der Neutorbrücke geplant: nicht parallel zu der gut 100 Jahre alten denkmalgeschützten Eisenkonstruktion, sondern schräg dazu. Inzwischen liegen die Entwürfe der Architekturbüros vor. Zurzeit werden sie von einer Jury aus Fachleuten, Vertretern des Gemeinderats, der Stadt und der SWU begutachtet. Das Preisgericht tagt am 7. Februar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel