Köpfe, Klatsch, Kurioses

ATE, BEL, JKL 05.12.2015

Promi im Radio

Moderator, Dschungelcamp-Bewohner, Verkäufer bei Teleshopping-Kanälen - über diese beruflichen Stationen ist Walter Freiwald bekannt geworden. Am Donnerstag moderierte er in Ulm und das natürlich gleich vom Chefsessel aus, nämlich als Programmchef bei DONAU 3 FM. Als solcher bewies er immerhin, dass er früh aufstehen kann. Er hat morgens von 7 Uhr an die Morningshow begleitet und moderierte nochmal von 17 bis 20 Uhr vom Studio auf dem Weihnachtsmarkt, dort gemeinsam mit Saskia Ochner. Und als Chef hat er natürlich sofort Änderungsvorschläge auf den Tisch gepackt. Es müsste mehr Werbung ins Programm, sagt er. Übrigens war Freiwald zwischen den Moderationen in Ulm einkaufen. Er war begeistert von den Ulmern: "Ich habe lauter freundliche Gesichter gesehen und das können nicht nur Touristen gewesen sein." Mit dem schwäbischen Dialekt sei er durchweg gut zurechtgekommen, das "Ade" zur Verabschiedung findet er putzig. Nur auf die Frage einer Verkäuferin "Brauchad Se a Gugg?" hat er geantwortet: "Danke, ich brauche keine Brille."

Ausgezeichnet

Als Landesbester seines Fachs darf sich Maximilian Frank nun bezeichnen. Der Anlagenmechaniker wurde bei einem Festakt der Industrie- und Handelskammer Baden-Württemberg in Freiburg für den erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung bei den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm ausgezeichnet - gemeinsam mit 114 weiteren Auszubildenden aus dem Land. "Sie haben damit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere gelegt", gratulierte IHK-Präsident Peter Kulitz. "Die Unternehmen sind auf solche Topleistungen angewiesen, um ihre Innovations- und Leistungsstärke zu erhalten und weiter auszubauen." Landesweit legten dieses Jahr 47 000 Auszubildende ihre Prüfungen in mehr als 200 IHK-Berufen ab.

Advents-Los-Gewinner

Hinter dem fünften Türchen des Aktion 100 000-Advents-Los-Kalenders verbirgt sich eine sechsmonatige Mitgliedschaft, gestiftet von der Olympia Fitnessgroup, Wert: 400 Euro. Gewonnen hat der Besitzer/die Besitzerin des Aktions-Advents-Los-Kalenders mit der Nummer 237. Der Gutschein kann im Medienhaus abgeholt werden.

Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über den Rücktritt des gesamten Betriebsrats des Unternehmens Seeberger. Anlass sei laut der Gewerkschaft Verdi Druck aus der Führungsebene gewesen. Der im Februar gewählte Betriebsrat machte es sich dann zur Aufgabe, Gräben in der Firma zuzuschütten. ZITAT DES TAGES

Nichts als Luft

Mike Klamser

Der Vorsitzende des Ulmer City Marketing über den Inhalt der Schaupakete, die gestern zur Eröffnung der Frauenstraße gezeigt wurden.