Köpfe, Klatsch, Kurioses

CIK 27.06.2015

Minister beim Konzert

Der baden-württembergische Bildungsminister Andreas Stoch war mal wieder in Ulm, diesmal aber ganz privat. Er besuchte mit seiner Frau Christine Stoch das Konzert von Konstantin Wecker im Ulmer Zelt. Mit dabei waren auch der Landtagsabgeordnete und SPD-OB-Kandidat Martin Rivoir und seine Lebensgefährtin Elvi Mack. In der Pause unterhielten sich alle vier mit dem Liedermacher über das Zelt und lobten die tolle Arbeit der vielen Ehrenamtlichen. Wecker kommt immer wieder gern nach Ulm und erinnerte sich daran, dass er auch bereits zur Eröffnung des Roxy in Ulm war.

Spende fürs Frauenhaus

Die Hirschapotheke Ulm hat eine ihrer Aktivitäten ganz unter das Motto "Frauen" gestellt. Bei einer Ladies Night in den Geschäftsräumen in der Hirschstraße wurden vielfältige kosmetische Angebote präsentiert. So konnten sich die geladenen Kundinnen mit Gesichts- und Handmassage und vielem mehr verwöhnen lassen. Für eine angenehme Atmosphäre sorgten auch die musikalische, künstlerische und kulinarische Umrahmung. Der Erlös des Abends geht in Höhe von 2000 Euro an den Verein Frauen helfen Frauen und soll die Suche nach einem neuen Standort für das Ulmer Frauenhaus unterstützen.

Rola El-Halabi ist Mutter

Sophia ist da: Die Box-Weltmeisterin Rola El-Halabi hat am Dienstag in der Ulmer Uni-Frauenklinik ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Das Mädchen war bei der Geburt 49 Zentimeter groß und wog 2960 Gramm. "Eine zierliche Kleine", sagt Rola El-Halabi lachend. Die Mutter hat die Klinik bereits wieder verlassen und mit ihrer Tochter die erste Nacht zu Hause verbracht. Die Eltern Rola El-Halabi und Kosta Papastergiou sind überglücklich mit ihrem Nachwuchs. "Es ist total schön und mit nichts zu vergleichen", schwärmt die 30-Jährige. "Wir müssen uns nonstop an die neue Situation gewöhnen. Alles ist total anders." Schon am ersten Tag daheim merkte Rola El-Halabi, dass von jetzt an Flexibilität und Spontanität angesagt sind. "Ich wollte aus dem Haus gehen, doch dann hat sich Sophia erst vollgespuckt, dann wollte sie essen, und schon war ich eine halbe Stunde zu spät dran."

Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über Pläne der Entsorgungsbetriebe Ulm (EBU), die Häckselplätze zu schließen. Auf ihnen darf nur holziges Material abgeliefert werden. Weil aber auch Rasenschnitt, Laub und oft sogar Hausmüll hingekippt werden, kriegen die EBU Probleme mit dem Entsorger.ZITAT DES TAGES

Ich habe mich richtig

verliebt in die Stadt

Dr. Simone Schwanitz

Die Aufsichtsratsvorsitzende des Uni-Klinikums Ulm und Ministerialdirektorin aus dem Wissenschaftsministerium war von den örtlichen Grünen als OB-Kandidatin angefragt worden. Trotz ihrer Zuneigung zur Stadt hat sie für die Wahl abgesagt.