KÖPFE KLATSCH KURIOSES vom 13. Dezember 2013

Da fahren sie den Colorado River entlang, Ulm und sein Münster. David Staron (links) und Johannes Soldner haben es auf ihr Kanu geklebt. Foto: Privat
Da fahren sie den Colorado River entlang, Ulm und sein Münster. David Staron (links) und Johannes Soldner haben es auf ihr Kanu geklebt. Foto: Privat
CL, EDRU 13.12.2013

Christbaum-Verlosung

100 Christbäume werden am morgigen Samstag auf dem Neu-Ulmer Wochenmarkt auf dem Petrusplatz verlost. Die gemeinsame Aktion der Wochenmarktbeschicker und der Stadtverwaltung beginnt schon um 9 Uhr. Für einen Euro können die Besucher auf dem Petrusplatz bis 12.30 Uhr ein Los und damit auch die Chance auf den Gewinn eines Weihnachtsbaumes erwerben. Das Geld aus dem Losverkauf kommt der Stiftung Neu-Ulm "Helfen mit Herz" zu Gute. Neben Glühwein, Punsch und Lebkuchen bieten die Marktbeschicker und die Stadtverwaltung im Rahmen dieser Aktion auch von Mitgliedern der Bürgerstiftung selbst gebackene Plätzchen an. Ein Bläserquartett des Humboldt-Gymnasiums wird auch noch musikalisch für eine festliche Adventsstimmung sorgen.

Wiedersehen in L.A.

Treffen sich zwei Ulmer an einer Uni in Los Angeles. . . Das ist nicht der Anfang eines schlechten Witzes, sondern der Beginn einer unverhofften Wiedersehens-Geschichte: Es ist eine halbe Ewigkeit her, dass Johannes Soldner (22) und David Staron (25) sich im Waldheim Ruhetal kennen gelernt hatten. Mehr als fünf Jahre lang hatten sie sich nicht gesehen, dann liefen sie sich an der California State University Northridge über den Weg - bei der Einführungsveranstaltung für internationale Studenten. "Wir konnten es beide kaum fassen", schreibt Staron, der eigentlich in Tübingen Englisch und Geschichte studiert, Soldner studiert VWL in Mannheim. "Keiner von uns wusste, dass wir an derselben Universität in Kalifornien ein Auslandssemester machen würden." Seit die beiden sich in Los Angeles wieder getroffen haben, reisen sie in ihrer Freizeit gemeinsam durch die USA. Und ihre Heimatstadt? Die ist auch bei Ausflügen auf dem Colorado River vertreten: Ihr Kanu haben die Studenten "Ulm" getauft.

Schätze aus dem Backbuch

Iris Kohl aus Finningen kann ihr Rezept für Walnuss-Schnitten jetzt in einem Buch bestaunen, denn es wurde in einem Sammelwerk mit 66 Rezeptschätzen veröffentlicht: "Die Schätze aus Omas Backbuch: Weihnachtsbäckerei". Die bayerische Mehlmarke Aurora hat es sich zur Aufgabe gemacht, überlieferte Rezepte einem größeren Kreis zugänglich zu machen. In Bayern wurde dazu aufgerufen, die besten Rezepte einzureichen. Der Grund: Vieles wird in Familien wie ein Schatz gehütet und von Generation zu Generation weitergegeben. Doch manche Aufzeichnungen sind in Vergessenheit geraten. Sie sollen mit dem Buch bewahrt werden. Informationen unter www.rosenmehl.de

Advents-Los-Gewinner

Hinter dem 13. Türchen des Advents-Los-Kalenders gehts um die Wurscht. Genauer gesagt, um die Würschte: Insgesamt 150 mal zwei Würste am Ulmer Wochenmarkt-Stand von Speiser sind zu haben. Die Gewinner sind die Besitzer der Kalender-Nummern 3420 bis 3449, 3370 bis 3399, 1650 bis 1679, 5800 bis 5829 und 3260 bis 3289. Die Würste werden am Samstag, 25. Januar, gegen Vorlage des Kalenders am Stand von Speiser ausgegeben. Mehr Info www.rt93.de

Heute vor einem Jahr . . .

. . . berichteten wir von acht Unfällen im Schnee. Warum wir das erwähnen? Weil der Winter in diesem Jahr auf sich warten lässt. Die Aussichten für die nächste Woche sind weiter sonnig, in Ulm eher neblig. Weiße Weihnachten? Schaun mer mal . . .ZITAT DES TAGES

Wir brauchen mehr

Stadtmosphäre

Stephan Salzmann

Mit dieser Wortschöpfung warb der Neu-Ulmer OB-Kandidat von Pro Neu-Ulm für sein Programm, das bislang nur aus Schlagworten besteht. An den Inhalten wird noch gefeilt.