KÖPFE KLATSCH

In Stöckelschuhen beim Frauenlauf unterwegs: Wie es wohl gestern den Füßen ging?
In Stöckelschuhen beim Frauenlauf unterwegs: Wie es wohl gestern den Füßen ging? © Foto: Volkmar Könneke
VS, HUM 12.07.2014

Stierläufer wieder da

Madalin Truica ist wieder in Ulm: "Lebendig und unverletzt", wie er sagt. Das ist nicht selbstverständlich: Der 28-Jährige ist nach Pamplona gefahren, um in dieser Woche an der Stierhatz teilzunehmen. An drei Tagen ist er mit den Stieren mitgerannt. Seine sportliche Bilanz ist durchwachsen: "Von meinen drei Läufen war leider nur einer akzeptabel." Bei den beiden anderen war er zwar mutig, um in einer 90-Grad-Kurve der 800 Meter langen Strecke zu starten, "aber die Anspannung war zu groß", so dass Truica nicht zufrieden war. Die Tage in Pamplona hat der Ulmer genossen, sein betagtes BMW-Motorrad hat ihn gut nach Nordspanien und wieder zurück gebracht.

Spaß am Klischee

Der 1. Ulmer Frauenlauf war ein voller Erfolg, trotz durchwachsenen Wetters. 476 Frauen - und einige Conchita-Wurst-Verschnitte - drehten ihre Runden ums Münster. Helga Honold war als erste von den vier Damen im Ziel, die es innerhalb einer Stunde auf 18 Runden brachten, das sind 14,6 Kilometer. Viele Frauen waren in Gruppen angetreten, die meisten bedienten selbstironisch alle Frauen-Klischees mit Freude: So wurde das Angebot von Hauptsponsor "City-Wax" gern angenommen und eifrig zur Probe enthaart, die selbstverständlich pinkfarbenen T-Shirts mit Stolz getragen und der - von Männern servierte - Prosecco gerne getrunken. Ein Glas gabs für eine absolvierte 800-Meter-Runde. Fotos vom Frauenlauf auf swp.de.

Heute vor einem Jahr . . .

. . . haben wir über die erste Konferenz von Parlamentariern aus allen Donauländern in Ulm berichtet. Daran teil nahmen 100 parlamentarische Volksvertreter. Hauptthema unter Leitung von Landtagspräsident Guido Wolf war die Frage, wie die Arbeit der Parlamente zu unterstützen ist.ZITAT DES TAGES

Wenn Sie wegen der Steuer heiraten, sollten Sie die Ersparnis an

Steuern zurücklegen -

für die Scheidung

Ein frisch Geschiedener

(der Redaktion bekannt, der aber nicht genannt sein möchte)