Wettertechnisch gesehen gehört Ulm aktuell nicht zu den einladenden Regionen, sagt Thomas Schuster, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart. Die deutschlandweit noch vorherrschende aber abflauende Schafskälte macht ihrem Namen anders als in der Mitte des Landes – dort geht es in den nächsten Tagen langsam wieder über die 20-Grad-Marke – in unseren Gefilden alle Ehre. Das liegt an einem über Norditalien hängenden Tief. Schaf...