Ulm ist um eine Einkaufsmöglichkeit reicher: Am Mittwoch hat André Wieland seinen plastikfreien Supermarkt „Klare Kante“ schräg gegenüber dem Metzgerturm eröffnet. Die genaue Adresse lautet: Unter der Metzig 22. Die 125 Quadratmeter große Verkaufsfläche verteilt sich auf zwei Etagen:

  • Im Erdgeschoss werden unverpackte Lebensmittel wie Müsli, Reis oder Linsen angeboten. Zudem gibt es Backwaren der Langenauer Bäckerei „Buck“ zu kaufen.
  • Im ersten Stock finden Kunden Non-Food-Artikel wie Seife oder Reinigungsmittel.

Trotz strenger Corona-Regeln – nur vier Kunden dürfen sich derzeit gleichzeitig im Laden aufhalten – war der Andrang am Mittwoch groß. Die Kundschaft stand vor dem Landen Schlange. Das „Klare Kante“-Team hatte alle Hände voll zu tun und trug einen mit Logo bedruckten Mund-Nasen-Schutz. „Natürlich hätte ich mir zum Start andere Bedingungen gewünscht, wir hatten eigentlich ein großes Fest geplant, aber jetzt machen wir eben das Beste aus der Situation“, sagte Wieland, der das erste „Klare Kante“-Geschäft vor zwei Jahren in Weißenhorn aufgemacht hatte und nun gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Anthony Saad den nächsten Schritt wagt.

Klare Kante in Ulm: Das sind die Öffnungszeiten

Der Unverpackt-Laden in Ulm hat wie folgt geöffnet:

  • Montag bis Freitag zwischen 10 und 19 Uhr
  • Samstag von 9 bis 16 Uhr

Crowdfunding-Kampagne ermöglichte Start in Ulm

Für Wieland geht mit der zweiten „Klare Kante“-Filiale ein Traum in Erfüllung. Der Unternehmer hatte eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um diesen Schritt zu finanzieren. Die benötigte Summe in Höhe von 25.000 Euro wurde sogar übertroffen – am Ende kamen 32.900 Euro zusammen.