Neu-Ulm Kindergarten Regenbogen wird um Krippe erweitert

Aus vormontierten Elementen entsteht ein Anbau an die Kindertagesstätte Regenbogen neben dem Edwin-Scharff-Haus. Foto: Lars Schwerdtfeger
Aus vormontierten Elementen entsteht ein Anbau an die Kindertagesstätte Regenbogen neben dem Edwin-Scharff-Haus. Foto: Lars Schwerdtfeger
Neu-Ulm / CIK 24.05.2013
Ungewöhnliches Bild auf dem Parkplatz des Edwin-Scharff-Hauses: Ganze Gebäudeteile schwebten durch die Luft, auf den Haken genommen von einem großen Kran.

Ungewöhnliches Bild auf dem Parkplatz des Edwin-Scharff-Hauses: Ganze Gebäudeteile schwebten durch die Luft, auf den Haken genommen von einem großen Kran. Die Kindertagesstätte Regenbogen in der Nachbarschaft des Tagungszentrums erhält einen Anbau in Holztafelbauweise, und das geht rasend schnell. Die bereits vormontierten Gebäudeteile sind rund drei mal sechs Meter groß, teilt die Stadtverwaltung Neu-Ulm mit. Sie wurden am Freitag vor Pfingsten als Schwertransport von Sattelschleppern angeliefert und werden jetzt aufgebaut. In den Anbau werden zwei Krippengruppen mit je zwölf Plätzen einziehen, sie sollen am 2. September in Betrieb gehen. Die Neu-Ulmer Stadträte hatten die Erweiterung der Kindertagesstätte vor einem Jahr beschlossen. Die Kosten des Anbaus betragen rund 670 000 Euro. Im Anbau entstehen unter anderem Gruppenräume, Ruhe-, Besprechungs- und sonstige Nebenräume.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel