Kinder laufen für Kinder

Foto: Berblinger-GS
Foto: Berblinger-GS © Foto: Berblinger-GS
UTE GALLBRONNER 14.07.2016

Die Kinder der Berblinger-Grundschule und der Pestalozzischule sind für Kinder in Uganda gelaufen. Vorher mussten wir einen Sponsor suchen, der bis zu einem Euro pro Runde spendete. Der Lauf fand auf dem Schulhof der Pestalozzischule statt.

Daher mussten wir Berblinger- Schüler erst den Berg hoch laufen. Als wir ankamen, lief die 4c. Schüler und Eltern standen dabei und jubelten. Stefan Henke, Rektor der Pestalozzischule, moderierte. Wir hatten Kärtchen, auf denen man pro Runde einen Stempel bekam. Als es losging, rannten wir mit zehn Kindern einer Pestalozziklasse so schnell wir konnten. Wir mussten Treppen hinauf, dann im großen Bogen wieder runter. Zuerst lief es gut, aber nach der Hälfte konnten viele nicht mehr. „Ich bin einmal voller Erschöpfung gestolpert“, meinte Tatjana. Paul und Antonio liefen trotz Seitenstechen weiter. Eine Minute vor Schluss begann eine Musik. Lieselotte aus der 2. Klasse schaffte sogar neun Runden. Zusammen mit ihrem Bruder Jakob hat sie 20 Euro erlaufen. Pauline freute sich: „Es war für mich ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich armen Kindern helfe.“

Bei unserer Schuljahresende-Revue übergaben wir über 1700 Euro Spenden an Bruno Häußler, Mitverantwortlicher des Vereins „Lichter der Hoffnung“, der eine Schule für Waisen in Uganda unterstützt.