Ulm Kinder baggern in den Sedelhöfen

Ulm / CHRISTINE LIEBHARDT 23.08.2016
Einmal im Leben Baggerfahren wie die Großen: Das durften am Montagvormittag zehn Jungs auf der Baustelle der Sedelhöfe. Natürlich unter Aufsicht. <em>Mit einer Bildergalerie und einem Video</em>

Einmal im Leben mit einem richtigen Bagger durch die Erde pflügen: Davon träumen kleine wie große Jungs gleichermaßen. Zehn Kindern haben der Investor der Sedelhöfe, DC Commercial, und die SÜDWEST PRESSE diesen Wunsch am Montag erfüllt: Sie hatten bei der gemeinsamen Verlosung Glück und durften dort, wo bald ein 18 Meter tiefes Loch für die Tiefgarage ausgehoben wird, schon mal losbaggern.

„Ich fand es nicht so einfach, aber ich hab’s hingekriegt“, erzählte der achtjährige Moritz, nachdem er dran war. „Ich saß glaub’ schon mal im Bagger, aber bis jetzt habe ich noch kein Loch geschaufelt.“ Während zuerst er und dann sein sechsjähriger Bruder Dominik die Schaufel steuerten, passte Karl Prünstner vom gleichnamigen Baggerunternehmen auf und half auch ein wenig. „Ein bisschen schwierig war das schon“, fand auch Dominik. „Rechts war ausleeren, links in die Erde rein, zu mir ziehen war nach oben und runter nach vorne“, hat er sich gemerkt.

Zwar waren nur Buben da, aber neben neidischen Vätern gab es auch begeisterte Mütter: „Ich würde das schon auch machen“, befand Annette Schuler, die ihren sechsjährigen Sohn Benjamin gebracht hatte. „Das war eine super Aktion, toll, dass das geklappt hat!“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel