Ulm Junge Union hat neuen Vorstand

CL 10.12.2013

Vor die Weihnachtsfeier hatte der Ulmer Stadtverband der Jungen Union (JU) noch seine Hauptversammlung gesetzt - und einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist der 22 Jahre alte Student Johannes Preiß, der sich gegen Mitbewerber Johannes Schulz durchsetzte. Bei seiner Vorstellung sagte Preiß: "Die Stärke der JU liegt nicht in der Verfolgung einer Ideologie. Natürlich stehen auch wir für unsere mal mehr konservativen, mal mehr liberalen Werte, dies aber immer mit dem Weitblick, auch Interesse und Verständnis für andere Meinungen zu entwickeln." Als "gutes Gewissen" der CDU solle die Junge Union in Zukunft schlagfertiger auftreten und aktiver ihre Stimme erheben. Preiß folgt auf Jessica Kulitz. Die 28-jährige Stadträtin war seit 2010 JU-Vorsitzende gewesen. Sie will sich künftig mehr im elterlichen Betrieb einbringen und kandidierte deshalb nicht mehr.