Ulm Jugendrecht: Projekt läuft an

Ulm / SWP 18.08.2015
Der Grünen-Landtagsabgeordnete Jürgen Filius - auch rechtspolitischer Sprecher der Fraktion - zeigt sich in einer Mitteilung erfreut, dass das Haus des Jugendrechts in Ulm Gestalt annimmt.

Eine Projektgruppe von Stadt, Staatsanwaltschaft, Gericht und Polizei hatte demnach bereits ein erstes Treffen. Derzeit würden passende Räume gesucht.
Im Haus des Jugendrechts sollen verschiedene Behörden unter einem Dach vereint werden, die im Fall von Jugendstraftaten zusammenarbeiten - so dass Ermittlung, Bestrafung und Täter-Opfer-Ausgleich zeitnah erfolgen können.
In vergleichbaren Einrichtungen wie Pforzheim oder Stuttgart-Bad Cannstatt zeigt sich nach Ansicht von Filius, dass so der Jugendkriminalität entgegengewirkt werden kann. Filius hofft, dass das Haus 2016, spätestens aber 2017 realisiert wird.