Jugendliche vermissen soziale Kontakte – das ist in Zeiten der Corona-Pandemie nicht wirklich verwunderlich, und es bestätigt sich in einer Umfrage, die der Stadtjugendring (SJR) Ulm vor kurzem gemacht hat. Was allerdings aufhorchen lässt, ist das Ausmaß, berichtet Tobias „Bobbes“ Schmid, der Geschäftsführer des SJR.

Ergebnis so nicht erwartet

„Knapp die Hälfte der 900 Jugendlichen, die sich beteiligt haben, gab an, dass es ihnen derz...