Jahreskehraus in der Musikschule Neu-Ulm

CHRISTA KANAND 23.07.2012
Vielfalt von Vivaldi bis Musical: Ensembles und Solisten der Musikschule Neu-Ulm präsentierten beim Jahreskonzert im Scharff-Haus ihre QuaVielfalt von Vivaldi bis Musical: Ensembles und Solisten der Musikschule Neu-Ulm präsentierten beim Jahreskonzert im Scharff-Haus ihre Qualitäten.

Das Horn ist dafür bekannt, dass es gern bockt und kiekst. Nicht aber beim Horn-Ensemble der Musikschule Neu-Ulm, das mit Wagners Pilgerchor aus dem"Tannhäuser" das Jahreskonzert im Kleinen Saal des Scharff-Hauses eröffnete: Romantik in weihevoller Tonschönheit. Es machte Freude, wie beherzt und konzentriert rund zwei Dutzend Jungtalente, darunter etliche"Jugend musiziert"-Landes- und Bundespreisträger, teils auswendig ihre Qualitäten präsentierten. Solistisch oder in Ensembles, manchmal von Lehrkräften begleitet. Gewissermaßen Aushängeschilder der Musikschule mit ihren gut 1100 Schülern und 38 Fachkräften.

Ebenso wie die fabelhaften Jungpianisten Alexander Hospes, Henrike Bosserhoff oder Niklas Trieu, der am Flügel Mendelssohns"Lied ohne Worte" cis-Moll als Stimmungsbild nachempfand, glänzten auch solistisch Geiger Niklas Häusele, Maximilian Bosch auf dem Akkordeon, Clarissa Gottschild auf dem Cello sowie Franziska Lehle auf der selten zu hörenden Sopranino-Blockflöte. Auch die 13-jährige Fanning Zheng ließ mit wandelfähigem Klarinetten-Ton aufhorchen. Fein harmonierten Victoria Sperber, Gesa Niehues (Violine), Clarissa Gottschild (Cello) und Jürgen Sturov, der im Klavierpart Akzente setzte, in Mozarts Kleinen Konzert C-Dur. Als Gesangssolisten gefielen Manuela Geiselhart, Sonja Frenzel im klassischen Repertoire sowie Sofie Denner mit starker Musicalstimme und Catharina Straß. Deren sinnlich-lässige Pop-Röhre bot mit den jazzigen E-Gitarristen Guo Zhi Tang und dem überragenden Florian Kessler Bobby Hepps"Sunny" - ein finaler Hit zum Jahreskehraus.