Haushalt Infrastruktur Ulms erhalten

 Ulm / Ulrike Schleicher 09.12.2016

Die CDU-Fraktion im Ulmer Gemeinderat fordert, dass in Ulm notwendige Sanierungen durchgeführt werden, um der nachfolgenden Generation eine intakte Infrastruktur zu hinterlassen. Der Sanierungsstau müsse schrittweise beseitigt werden, schreibt die Fraktionsvorsitzende Barbara Münch mit Blick auf die anstehende Verabschiedung des Haushalts für das Jahr 2017.  Bedarf sei bei Brücken, Straßen, Schulen und Kindergärten sowie bei einer Vielzahl kleinerer Objekte, „die Bürgern wichtig sind“.

Und: Bund und Land seien in der finanziellen Verantwortung beim Ausbau der Kinderbetreuung. „Kosten, mit denen die Kommunen nicht alleine gelassen werden können“, so die CDU.