Ulm Informationen rund um die Niere

SWP 13.02.2013

Was schadet Leber und Niere? Wie lassen sich Störungen frühzeitig erkennen und behandeln? Was, wenn Transplantation der letzte Ausweg ist? Ärzte der Uni-Klinik für Innere Medizin I und Vertreter des Württembergischen Verbunds Organtransplantation sowie Selbsthilfegruppen informieren am Samstag, 16. Februar, von 9 bis 12 Uhr im Stadthaus rund um das Thema "Leber und Niere - lebenswichtig?" Der Eintritt ist frei. Leber und Nieren sind für alle wichtigen Stoffwechselvorgänge des Körpers von zentraler Bedeutung. Wenn Sie geschädigt sind oder versagen, ist das Leben in Gefahr. Mediziner und andere Ansprechpartner stehen in einer ausführlichen Pause für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Angeboten wird auch ein kostenloses Hepatitis B-Screening, eine Ernährungsberatung und die Demonstration von Ultraschalluntersuchungen der beiden Organe. Der Eintritt ist frei.