Das ändert sich aufgrund der Corona-Epidemie im Terminkalender:

  • Der Carl-Hanser-Verlag (München) hat wegen Corona die ausgebuchte vierte KPA-Kunststoffmesse auf dem Ausstellungsgelände Donauhallen verlegt: auf 23. und 24. Juni. Bei einer Umfrage hätten sich über 70 Prozent der Aussteller für diese Variante ausgesprochen. Die Fachmesse versteht sich als erste und einzige branchenübergreifende Design- und Beschaffungsplattform für Kunststoff-Produkte.

  • Die Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg verschiebt die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der IRGW-Zweigstelle Ulm am 15. März. Der neue Termin für die nichtöffentliche Führung durch die Synagoge, den anschließenden Empfang sowie das Konzert vom Simcha Friedmann & dem Yossef Brami Orchestra um 17.30 Uhr im Kornhaus, ist der 21. Juni 2020. Bereits gekaufte Karten für das Konzert bleiben weiterhin gültig. Tickets gibt es für 18 Euro (ermäßigt 12 Euro) jeweils Montags und Donnerstags von 10 bis 17 Uhr in der Ulmer Synagoge, Weinhof 2, oder unter www.reservix.de zu kaufen.

  • Auch der Verein Bürgerimpulse mit seiner Vortragsreihe im Studio der Sparkasse Ulm reagiert. Der Vortrag „Organspende – eine Verpflichtung für jeden?“ von Prof. Günter Kirste, der am Donnerstag, 12. März, unter dem Titel „Organspende – eine Verpflichtung für jeden?“ wird auf einen späteren Termin verschoben, der noch nicht feststeht. Zum Trost heißt es: „Ganz ohne Ansteckungsgefahr können Sie dafür den Vortrag von Generalleutnant Leinhos über die deutsche Cyberabwehr als Videoaufzeichnung auf unserer Website anschauen.“

Nicht in einem Klima der Distanz

  • Recht weitsichtig agiert der SSV Ulm 1846. Für den 28. März hatte der Verein seine Sportlerehrung mit 300 Gästen geplant gehabt – und jetzt wegen Corona abgesagt. „Eine Sportlerehrung lebt von Glückwünschen und Händeschütteln, ja auch Umarmungen gehören dazu“, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. In einem „Klima der Distanz“ wolle man aber keine Ehrung durchführen. Zumal gerade Spitzensportler einen Infekt besonders fürchten. Die Ehrung soll im Sommer nachgeholt werden. Wer bereits ein Ticket gekauft hat, bekommt das Geld zurück.