Söflingen In Söflingen wird gebaut und gebaut

Söflingen / JAKOB RESCH 02.02.2013
In der Griesgasse entstehen weitere Wohnungen. Eberhardt Immobilien baut auf einem großen Gartengrundstück neu. Söflingen mausert sich.

Man bekommt es im Ganzen gar nicht so richtig mit, aber Stück für Stück verändert sich das alte Söflingen durch immer weitere Wohnbauten, jüngstes Beispiel: In der Griesgasse entstehen mindestens 35 Eigentumswohnungen, nächster Schritt der Innenentwicklung im Gebiet. Auf einer gut besuchten Info-Veranstaltung sind in dieser Woche die Söflinger informiert worden, bevor das Projekt im März mit dem Bebauungsplanverfahren in den Gemeinderat kommt.

Eberhardt Immobilien plant in der Griesgasse 21 bis 27 ein großes Gebäude mit zwei Treppenhäusern auf einem großen ehemaligen Gartengrundstück, dafür muss ein altes Haus abgerissen werden. Der Entwurf für den Neubau sieht drei Vollgeschosse vor, die gestaffelt mit Penthouses aufgestockt werden, so wie der Komplex auch in der Bauflucht variiert wird. Neben einem Innenhof sind überhaupt viele Grün- und Freiflächen vorgesehen, wie Sandra Pianezzola von der Städtebau-Abteilung der Stadt mitteilt.

Bei der Veranstaltung in der Söflinger "Krone" ging es Anwohnern auch um den Verkehr. Schleichverkehr im Viertel soll möglichst unterbunden werden. Fürs Wohnprojekt selbst gibt es eine Tiefgarage, die Nachfrage nach Stellplätzen ist aber auch darüber hinaus da, wie der Abend zeigte. Womöglich gibt es oberirdisch öffentliche Stellplätze.

Wenn das Bebauungsplanverfahren ohne Reibereien durchgeht, könnte es nach der Sommerpause losgehen. Eberhardt Immobilien rechnet dann für Frühjahr 2015 mit dem Bezug. Die Firma mit Sitz im alten Hörz-Areal ist mit der Gegend übrigens vertraut. Zuletzt hat sie ihren "Wohnpark" auf dem Gelände des ehemaligen Christusgemeindehauses in der Königstraße realisiert, auch wenn das streng genommen schon nicht mehr Söflingen ist.

Vis-à-vis der Söflinger Straße wird nun das Projekt in der Griesgasse angegangen. Genau in dieser Ecke hat sich zuletzt eine Menge getan. So hat die BSG Aufbau in jener Gasse bereits weiter westlich gebaut, in der Enderlegasse entstand ein neues Quartier, die Kunstmühle an der Mühlgasse wurde ausgebaut, nach Norden zur Einsteinstraße ist in der Erlenstraße praktisch ein neues Viertel gewachsen, und demnächst kommt östlich der Griesgasse noch die Ecke Magirusstraße hinzu. Söflingen steht nicht still.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel