In einigen deutschen Städten sollen Betrüger unterwegs sein: Gegen Geld bieten sie vermeintlichen Corona Impfstoff oder Impftermine an. Das berichten mehrere Medien. Die Stadt Ulm hat daraufhin am Donnerstag, 14.1, vor Betrügereien dieser Art gewarnt. Zwar seien in Ulm keine Fälle bekannt, die Stadt weise aber vorsorglich darauf hin, dass die Corona Impfung grundsätzlich kostenlos ist.
Die Corona-Betrüger würden dagegen Geld für Impfungen verlangen: Als Mitarbeiter von Krankenkassen, Arztpraxen oder Pharmafirmen getarnt. Auch gebe es falsche Agenturen, die gegen Geld kostenpflichtige Impftermin vermittelten.
Die Stadt Ulm informiert: Impftermine können in Ulm ausschließlich telefonisch über die 116117 oder per Mail über www.impfterminservice.de vereinbart werden.