Messe Immotionale mit Infos fürs Wohlfühlen

cst 12.10.2017
Informationen zum Bauen, Wohnen und Sanieren gibt es am Wochenende im Edwin-Scharff-Haus.

„Der Kauf eines neuen Eigenheims, eine neue Isolierung für das Dach sowie der Einbau einer neuen Heizungsanlage – für solche und andere Pläne braucht es den Rat von Experten“, betont Dieter Müller, Geschäftsführer der Schwäbischen Messegesellschaft. Tipps, Ideen und viele Informationen zum Bauen, Wohnen und Sanieren gibt es am Wochenende, 14. und 15. Oktober, bei der Messe Ulmer und Neu-Ulmer Immotionale jeweils von 11 bis 17 Uhr im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm. „Wir hoffen, dass wir unseren Besuchern mit der städteübergreifenden Immotionale auch in diesem Jahr wieder wertvolle Impulse und Unterstützung bieten, damit die geplanten Bau- und Wohnträume in Erfüllung gehen“, sagt Müller.

Schließlich gebe es auf dem Weg zum eigenen Wohntraum viele Fragen, die beantwortet werden müssten. Das beginne bei der Entscheidung, ob man selbst baut oder sich doch lieber für eine Bestandsimmobilie entscheidet. Danach stellen sich Fragen rund um die Finanzierung bis hin zur Entscheidung, welche Materialien für den Neu- oder Umbau verwendet werden. Welche Heizungstechnik sorgt später für Wärme und warmes Wasser? Welcher Brandschutz ist wichtig? Wie sieht es mit Förderungen für den Bau oder die Sanierung aus und wie müssen diese Zuschüsse beantragt werden?

Alles übers Smart Home

Antworten auf all diese Fragen gibt es an den 52 Messeständen im Foyer und im großen Saal im Obergeschoss. Weitere Informationen liefern verschiedene Fachvorträge. Unter anderem geht es um „Das richtige Raumklima“, „Solarstrom rund um die Uhr aufgrund ganzheitlicher Energiesysteme“, „Das intelligente Haus“ und „Baulicher Brandschutz“. Außerdem wird erklärt, was man im „Smart Home“ alles über das Smartphone steuern kann, beispielsweise die Heizung, die Rollläden und das Licht und wie sehr diese Einrichtung den Alltag erleichtert.

Ein immer wichtiger werdendes Thema ist die Barrierefreiheit. Denn die meisten Senioren wünschen sich, dass sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen können. Da gibt es beispielsweise die Treppenlifte im Eigenheim, die sich bei vielen Treppenformen nachträglich einbauen lassen. Im Badezimmer wiederum kommt es auf Details an: Sind die Wände stabil genug, damit sie die Haltegriffe tragen? Gibt es vor dem Waschtisch ausreichend Raum zum Sitzen?

Öffnungszeiten Die Messe Immotionale ist am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Oktober, jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet – im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm, Silcherstraße 40. Eintritt frei.