IHK IHK-Versammlung jünger und weiblicher

Neu-Ulm / swp 14.08.2018

Die neuen Mitglieder der elf Regionalversammlungen der IHK Schwaben (Augsburg) stehen fest, somit auch für Neu-Ulm. Die Zahl der Unternehmer, die bei der IHK-Wahl 2018 ihre Stimme abgegeben haben, sei im Vergleich zu 2013 um rund fünf Prozent gestiegen, teilt die IHK mit. Das wirtschaftliche Wachstum der Region und die größere Zahl von Mitgliedsunternehmen spiegelten sich darin wider. Die Wahlbeteiligung blieb aber mit knapp elf Prozent auf dem Niveau von 2013.

„Die berufliche Bildung steht bei der IHK Schwaben im Fokus“, teilt Hauptgeschäftsführer Peter Saalfrank mit. In der zu Ende gehenden Legislaturperiode seien im Rahmen der Kampagne „Lehre macht Karriere“ zahlreiche Projekte initiiert worden.

Mehr als die Hälfte der 556 Kandidaten stellte sich erstmals zur Wahl. In den neu gewählten Regionalversammlungen nehmen die erstmals Gewählten 45 Prozent der Sitze ein. Dazu Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben: „Ich freue mich sehr, dass die junge Generation der Unternehmer zukünftig stärker vertreten sein wird.“ In den IHK-Regionalversammlungen werden auch mehr Unternehmerinnen vertreten sein. Sie nehmen rund ein Viertel der Sitze ein.

Die gewählten Kandidaten nach Wahlgruppen für Neu-Ulm:

Produktion Klaus Eder, Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm; Markus Hafner, Hafner Biogas Neu-Ulm; Werner Josef Knittel, Knittel Städtereinigung, Vöhringen; Ludwig Kränzle, Firma Kränzle, Illertissen; Kurt Alexander Motz, Motz Hoch-, Tief- und Straßenbau, Illertissen; Stefan Reichmann, Firma Reichmann und Sohn, Weißenhorn; Tobias Schiele, Miller Präzisionswerkzeuge, Altenstadt; Pia Schnarrenberger, Firma Schnarrenberger, Vöhringen; Reiner Schwegler, Schwegler Werkzeugfabrik, Vöhringen; Erwin Settele, Firma Settele, Neu-Ulm;  Eva Maria Treu, Firma Rudi Treu, Neu-Ulm; Bernhard Überle, Peri, Weißenhorn; Egon Welte, Welte  Wenu, Neu-Ulm; Thomas Zenzinger, Firma Blech und Technik, Vöhringen; Armin Zimmer, Zimmer Medizinsysteme, Neu-Ulm.

Handel Friedrich-Christian Grimm,  Hobbybäcker-Versand, Bellenberg; Bernd Mack; Auto Mack, Senden; Viola Pfersich, Firma Alfred Pfersich, Neu-Ulm; Dr. Peter Schorr, Möbel Inhofer, Senden; Nicole Schwann, Schwann Design, Neu-Ulm; Gerd Stiefel, Fritz Stiefel Industrie-Vertretungen, Neu-Ulm; Martin Weimper, Rewe Weimper, Weißenhorn; Rainer Wolf, Rainer Wolf Sportartikel, Weißenhorn, außerdem Maximilian Zumsteg, Firma Carl Götz, Neu-Ulm.

Freizeit, Kultur, Gesundheitswesen Wolfgang Ländle, Firma Ländle, Weißenhorn; Silvia Meinl, Meinl Hotel und Restaurant, Neu-Ulm.

Transport, Logistik, Information, Kommunikation Armin Beer, Spedition Böhm und Besold, Neu-Ulm; Marcello Danieli, Harder Logistics, Neu-Ulm; Silvia Lauer, Glöckler und Lauer Systemhaus KG, Neu-Ulm.

Finanzwirtschaft Dr. Armin Brugger, Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen, Neu-Ulm; Michael Gentner, Firma Gentner, Vöhringen; Frank Peter, Firma Frank Peter, Neu-Ulm;  Alois Spiegler, VR-Bank Neu-Ulm, Neu-Ulm.

Info Das gesamte Ergebnis mit den Namen aller Mitglieder der elf Regionalversammlungen findet sich im Internet unter schwaben.ihk.de

Nächste Termine im Herbst und am 22. Januar

Vollversammlung Die Regionalversammlungen treten im Oktober und November zu ihren konstituierenden Sitzungen zusammen. Aus ihren Reihen wählen sie die Vollversammlung. Am 22. Januar 2019 findet die konstituierende Sitzung dieses Gremiums statt, seine Mitglieder wählen dann das Präsidium und den neuen Präsidenten der IHK Schwaben. Für Neu-Ulm waren bisher Gerd Stiefel als Vorsitzender der Regionalversammlung und Werner Knittel als Vizepräsident die maßgeblichen Macher.

Wahlbeteiligung Die Wahlbeteiligung zum Parlament der Wirtschaft ist in den einzelnen Branchen traditionell sehr unterschiedlich. Hoch ist sie im Einzelnen in Industrie und Logistik (18,7 Prozent), und global tätigen Firmen (32,4 Prozent).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel