Ulm Hygiene in Alltag und Klinik

SWP 27.02.2013

Alle Facetten um Sauberkeit, resistente Keime und Ernährung beleuchtet der "Erlebnistag Hygiene" am Freitag, 1. März, von 13 bis 18 Uhr im Stadthaus. In je 20-minütigen, für medizinische Laien gut verständlichen Kurzvorträgen geht es beispielsweise um "Händehygiene im Alltag" (14 Uhr), "Multiresistente Keime" (15 Uhr) oder die Frage "Braucht es bei Schnupfen Antibiotika?" (16 Uhr). Nach den Vorträgen besteht Zeit für Fragen aus dem Publikum. Zudem gibt es ein Begleitprogramm mit Informationsständen, Aktionen und einem lehrreichen Kinderprogramm. Selbsthilfegruppen stellen sich vor, es geht um Aspekte der hygienischen Überwachung von Krankenhäusern und Pflegeheimen, und es gibt Tipps zur Frage "Was tun oder besser nicht tun bei Infekten?". Veranstalter sind die Stadt Ulm, die Gesundheitsämter Alb-Donau/Neu-Ulm sowie die Uni-Klinik. Der Eintritt ist frei.