Neu-Ulm Hotelgast macht Ärger

Hotelgast macht Ärger / swp 25.04.2018

Ein betrunkener Hotelgast löste am Montag einen größeren Polizeieinsatz aus. Gegen 11 Uhr teilten Mitarbeiter eines Hotels im Neu-Ulmer Stadtteil Pfuhl mit, dass sich ein 37 Jahre alter Gast einen fremden Zimmerschlüssel genommen und sich eingeschlossen habe. Vorausgegangen sei eine aufbrausende Beschwerde des Gastes. Nach Aufforderung durch die Polizei öffnete der Mann schließlich doch. Er war offen­sichtlich betrunken und verweigerte jegliche Kooperation. Es stellte sich heraus, dass er auch das Telefon und mehrere Glühbirnen im Hotelzimmer beschädigt hatte. Ihn erwarten diverse Anzeigen wegen Diebstahl, Hausfriedensbruch, Beleidigung und Sachbeschädigung. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel