Die Arbeit mit der Kettensäge findet im Freien statt. Sein Atelier mit den fertigen Stücken ist im ehemaligen Schweinestall untergebracht. „Jetzt ist es gerade eng im Stall, es stehen zu viele Stücke rum, denn normalerweise wäre ich damit um diese Zeit auf Messen und Ausstellungen“, sagt der Kreative. Steinemann gibt auch Kurse, in denen er zeigt, wie man Ideen mit der Kettensäge umsetzen kann. Natürlich beginnt das Ganze erst mal mit der Theorie, damit die Teilnehmer lernen, die Gefahren mit dem speziellen Werkzeug einzuschätzen. Auch das Tragen von Schutzkleidung ist Voraussetzung. „Unter den Teilnehmern sind erstaunlich viele Frauen, oft über die Hälfte.“ Das Alter der Schüler liegt zwischen 18 und 80 Jahren. Die meisten hatten noch nie eine Kettensäge in der Hand. Demnächst soll es wieder losgehen mit den Kursen.

Kunst

Ein Oktopus aus Holz? Nicht unbedingt das, woran man als erstes denkt. Hier findet man allerhand Außergewöhnliches.

Worte

Worte aus Holz – kein Problem für Steinemann! Ob für Firmenslogans oder Geburtstagsfeiern – alles ist möglich.
[FRIZZ]

Mehr


www.kunst62.de