Unsere Kennenlern-Geschichte

Durch einen Tipp meiner Bekannten konnte ich über ein soziales Netzwerk Christian dieses Jahr im Februar anschreiben. Er war gerade beim Basketball und ich war total nervös, ob er mir zurückschreibt. Plötzlich kam abends eine Nachricht und wir haben uns sehr intensiv von Anfang an geschrieben. Jeden Tag haben wir uns erkundigt was der Andere macht, was er mag und stellten immer mehr fest, wir haben sehr ähnliche Ansichten und Interessen. Nach Christians Geburtstag hat er sich dann getraut, mich um das erste Date zu bitten. Ich sagte daraufhin ja. Wir fanden uns von Anfang an total sympathisch und die Kellnerin im Café meinte noch zu uns, in dem Latte Macchiato sei ein Herz. Drei Stunden verbrachten wir zusammen und konnten kaum ohne einander. In den nächsten Tag trafen wir uns gleich bei ihm. Der Kontakt ist bis heute sehr intensiv. Die Zeit unserer Kennenlernphase wurde von dem Tod eines Familienmitgliedes sehr geprägt und schweißte uns richtig zusammen. Wir zogen Ende März zusammen und genießen die Zweisamkeit. Wie ein eingespieltes Team können wir jede Hindernisse lösen. Im Mai fragte er mich im Dornweiler Hof und hielt um meine Hand an. Ich wusste von Anfang an, dass ist der Mann der sein Herz am richtigen Fleck hat und den ich heiraten will. Von Tag zu Tag spürten wir, das passt. Und so machten wir den Entschluss im August uns das Ja-Wort zu sagen. Es war eine aufregende Zeit mit der Vorbereitung, da wir uns in allen Vorstellungen der Hochzeit sehr schnell einig wurden. Ein Kamera Team begleitete die Brautkleid Auswahl durch ein Angebot des Brautmodengeschäftes mit. Und wir konnten gar nicht so schnell uns versehen, und der Tag war nun endlich da. Die Standesbeamtin meinte, dass wir das einzige Brautpaar seien, dass sich in die Augen schaute und sich das Ja-Wort zu einander gaben. Wir waren davon sehr berührt und wussten, dass es richtig ist was wir tun. Alles war bei der Hochzeit perfekt, harmonisch, so liebevoll abgestimmt und ein perfekt gelungener Hochzeitstag, der ganz besonders war und immer im Herzen mit besonderen Momenten bleiben wird.

Dieser Text wurde der SÜDWEST PRESSE von Nina und Christian Paßlack zugeschickt.

Ulm und Neu-Ulm Die schönsten Hochzeitsfotos der Region

Das könnte dich auch interessieren