Unsere Kennenlern-Geschichte

Wir sind beide auf dem 60. Jubiläum unserer Kompanie vom Schützenverein Dinklage gewesen. Nachdem wir uns dort kennengelernt haben, tanzten wir zusammen und haben auch eine Menge Jägermeister getrunken. Allerdings konnte Denise diesen nicht so gut vertragen und irgendwann musste sie sich übergeben. Dabei habe ich ihr die Haare gehalten. Kurz danach musste Denise dann auch nach Hause, aber von ihrer Freundin habe ich dann noch ihre Nummer bekommen.

Ich habe ihr dann die nächsten Tage immer geschrieben, weil ich sie gerne wiedersehen wollte, doch sie wollte nicht gerne, da sie mich hässlich in Erinnerung hatte. Ich bin aber hartnäckig geblieben und wir haben uns dann doch getroffen. Denise hatte sich schon einen Plan überlegt, dass ihre Freundin anrufen kann und sie bei dem Treffen unbedingt weg müsse. Doch als ich dann aus dem Auto ausstieg und sie mich sah, war plötzlich alles anders. Wir haben uns ein Eis gekauft und sind um einen kleinen See spazieren gegangen.

Und so fing alles an.

Dieser Text wurde der SÜDWEST PRESSE von Denise und Felix Knapwerth zugeschickt.

Ulm und Neu-Ulm Die schönsten Hochzeitsfotos der Region

Das könnte dich auch interessieren