Hochschulen

Prof. Karlheinz Ballschmiter ist für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.
Prof. Karlheinz Ballschmiter ist für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. © Foto: Uni Ulm
SWP 03.11.2015

Ehrenpreis für Chemiker

Hohe Auszeichnung für einen Ulmer Wissenschaftler. Karlheinz Ballschmiter, emeritierter Universitätsprofessor für Chemie, hat den "Career Award 2015" der European Association of Chemistry and Molecular Sciences erhalten. Er bekam die Auszeichnung für seine zahlreichen Erfolge und Beiträge auf dem Gebiet der Umweltchemie. Der Ehrenpreis wird alle zwei Jahre auf europäischer Ebene für ein wissenschaftliches Lebenswerk verliehen. Der European Association of Chemical and Molecular Sciences gehören etwa 45 Gesellschaften aus über 30 europäischen Ländern an. Ballschmiter, Jahrgang 1937, war 1973 von der Uni Mainz an die Uni Ulm berufen worden, wo er seine aktive Laufbahn im Jahr 2005 als Ordinarius für Analytische Chemie und Umweltchemie beendete.

Das Wahre und Schöne

Die Ringvorlesung des Humboldt-Studienzentrums steht in diesem Semester unter dem Thema "Selbstorganisation ohne Selbst?" Eröffnet wird die Reihe heute, Dienstag, mit einem Vortrag von Prof. Dirk Lebiedz, Institut für Numerische Mathematik (Universität Ulm) zu "Strukturbildung in Raum und Zeit: Über das Wahre und das Schöne in der Mathematik der Selbstorganisation". Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Multimediaraum des Forschungsgebäudes N 27, Universität Ost.

Mini Cooper für die HNU

Neu-Ulm - Praxisnahes Lehren und Lernen an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) unterstützen BMW und das Autohaus Reisacher mit einem Mini Cooper. Stefan Hörnlein, Gebietsleiter bei BMW, Andreas Schlachter, Geschäftsleiter bei Reisacher und Swen Schulmeyer, Marketing- und Kommunikationsleiter übergaben das Fahrzeug jetzt an Prof. Elmar Steurer, Vizepräsident der HNU. Studierende des Studiengangs "Information Management Automotive" lernen am Mini Cooper, wie neueste IT im Auto funktioniert. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene digital steuerbare Systeme wie Fensterheber-, Scheinwerfer-, und Sitzsteuerung zu programmieren und können anschließend ihre Arbeitsergebnisse am realen Fahrzeug beobachten und auswerten.

Kochshow in Akademie

Unter dem Motto "Lerne Schule, Lehrer, Schüler und Berufe kennen!" steht ein Tag der offenen Tür an der Akademie für Gesundheitsberufe, am Sonntag, 15. November, (11 bis 16 Uhr) im Kloster Wiblingen. Auf dem Programm steht die gesamte Bandbreite therapeutischer, pflegerischer und medizinisch-technischer Berufe. Besucher können zum Beispiel selbst Röntgenbilder erstellen, Hörtests durchführen oder erhalten Einblicke in den Übungs-Operationssaal. Zudem gibt es Kochshows mit schmackhaften Rezepten aus 30 Jahren Schule für Diätassistenz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel