Ulm Hochschule Ulm: Nacht schafft Wissen

Ulm / SWP 01.12.2015
Die Zukunft der Stadtwerke in den Zeiten der Energiewende. Und: NanoMovies - eine große Reise durch das ganz Kleine. Natürlich gefährlich - Gefahrstoffe aus der Natur in Körperpflegemitteln. Parkinson - was habe ich damit zu tun?

So lauten vier der Themen, die die Hochschule Ulm interessierten Bürgern am Donnerstag, 3. Dezember, präsentiert. Unter dem Motto "Nacht schafft Wissen" geben Experten der Hochschule von 18.30 bis 22.15 Uhr einen ausführlichen Einblick in ihre Forschungsarbeit. Anhand von Projekten aus verschiedenen technischen Bereichen wie Energie, Mobilität, Kommunikation, Medizintechnik und Produktion wird gezeigt, wie die heutige Forschung die für die Zukunft benötigten Innovationen ermöglicht.

Im Workshop "Zukunftsstadt" sind die Bürger ferner aufgerufen, darüber zu diskutieren, wie die Aufgabenfelder Bildung, Forschung und Technologie in den nächsten Jahrzehnten in Ulm ausgestaltet werden sollen. Immer mehr Daten werden in immer kürzerer Zeit produziert und publiziert. Wie schaffen wir die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft? Wie können Wissen und Forschungsergebnisse effizient und nachhaltig vermittelt werden? Welche Möglichkeiten ergeben sich durch die Digitalisierung in Ulm? Welche Auswirkungen sind zu erwarten? Wie wollen wir im Jahr 2030 leben und lernen?