Deutsche Bahn Hauptbahnhof Ulm: 14 Tage ohne Fernverkehr

Die Deutsche Bahn baut in der Zeit von Freitag, 26. Oktober 2018, bis Donnerstag, 8. November 2018, für die Verknüpfung der Neubaustrecke zwischen Stuttgart und Ulm mit den bestehenden Gleisen im Ulmer Hauptbahnhof. Deshalb muss der Ulmer Hauptbahnhof vierzehn Tage lang für den Fernverkehr gesperrt werden. Über den Regionalverkehr bleibt Ulm erreichbar.
Die Deutsche Bahn baut in der Zeit von Freitag, 26. Oktober 2018, bis Donnerstag, 8. November 2018, für die Verknüpfung der Neubaustrecke zwischen Stuttgart und Ulm mit den bestehenden Gleisen im Ulmer Hauptbahnhof. Deshalb muss der Ulmer Hauptbahnhof vierzehn Tage lang für den Fernverkehr gesperrt werden. Über den Regionalverkehr bleibt Ulm erreichbar. © Foto: Schwerdtfeger Lars
Ulm / swp 16.10.2018
In der Zeit von Freitag, 26. Oktober bis Donnerstag, 8. November halten am Hauptbahnhof Ulm keine Fernverkehrszüge.

Die Bahn baut in dieser Zeit die Neubaustrecke zwischen Stuttgart und Ulm aus. Regionalzüge halten weiterhin.

Diese Änderungen gibt es im Fernverkehr

Die Züge der ICE-Linien 11 (Berlin–München) sowie 42 (Dortmund–München) werden über Aalen–Nördlingen–Augsburg umgeleitet und die Halte in Ulm entfallen. Teilweise fallen einige Züge zwischen Stuttgart und München aus. Der stündliche ICE-Takt zwischen Stuttgart und München bleibt erhalten. Die Fahrzeit der Züge verlängert sich bis zu 60 Minuten.

Die Züge fallen aus

Die Züge der IC-Linien 60 (Karlsruhe–München, normalerweise fünfmal täglich), 62 (Frankfurt (Main)–Salzburg/ÖBB, normalerweise viermal täglich) und TGV-Linie 83 (Paris–München, normalerweise einmal täglich) sowie weitere Einzelzüge fallen bis auf wenige Ausnahmen zwischen Stuttgart und München aus.

Diese Änderungen gibt es im Regionalverkehr

Der Regionalverkehr verkehrt in der Zeit von 25. Oktober bis 9. November 2018 ebenfalls mit einigen Änderungen. Die Fahrtzeit wird sich allerdings um rund 15 Minuten verlängern, da die Züge über den Abstellbahnhof zum Hauptbahnhof fahren.

Filstalbahn (Stuttgart–Ulm)

Die Züge der IRE-Linie Stuttgart–Ulm–Lindau fahren wegen der Sperrung der Südbahn derzeit zwischen Stuttgart und Neu-Ulm. Während der Bauarbeiten in Ulm müssen die IRE ab Stuttgart bereits 15 Minuten früher fahren, um den Ersatzverkehr in Neu-Ulm zu erreichen. In der Gegenrichtung dauert die Fahrt der IRE entsprechend 15 Minuten länger.

Die RB-Züge fahren ab Geislingen (Steige) nach Ulm früher und in der Gegenrichtung ab Ulm später ab. Ab Geislingen (Steige) in Fahrtrichtung Stuttgart fahren die Züge wie gewohnt.

Remstalbahn (Stuttgart–Aalen–Crailsheim–Nürnberg)

Da der Fernverkehr mit ICE-Zügen über Aalen umgeleitet wird, fahren mehrere RE-Züge zwischen Stuttgart und Aalen mit abweichenden Fahrzeiten. In Richtung Aalen halten diese Züge nicht in Urbach (b Schorndorf) und Waldhausen (b Schorndorf).

Murrbahn (Stuttgart–Gaildorf West–Nürnberg)

RE 19905, RE 19907/19909 und 19912 (planmäßig 8.56 Uhr, 10.56 Uhr und 12.50 Uhr ab Stuttgart) fallen montags bis freitags von Stuttgart bis Gaildorf West aus. Ab Gaildorf West fahren die Züge 30 Minuten später in Richtung Crailsheim–Nürnberg.

RE 19902 (montag bis freitags) sowie 19906 und 19908 (montags bis samstags) (planmäßige Ankunft 11.09 Uhr, 13.09 Uhr und 15.09 Uhr in Stuttgart Hbf) fallen von Gaildorf West bis Stuttgart aus.

RE 19912/19928 (Ankunft 19.09 Uhr in Stuttgart) fährt von Schwäbisch Hall-Hessental bis zu 5 Minuten später bis Stuttgart-Bad Cannstatt und erreicht Stuttgart Hbf planmäßig.

So kannst du dich vor deiner Fahrt informieren

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Einzelheiten zu den Änderungen finden Fahrgäste auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie deutschebahn.com/bauinfos. Der persönliche Fahrplan für die Bauzeiten steht im Internet unter bahn.de/persoenlicherfahrplan zur Verfügung.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel