Feiertag Handel hofft auf Ansturm

Ulm / kö 15.08.2018

Der Ulmer Handel rechnet heute wegen des bayerischen Feiertags Mariä Himmelfahrt mit einem Ansturm von Kunden aus dem benachbarten Bundesland. Der Feiertag sei in Ulm „wie ein starker Samstag“, sagte der neue Chef der Galeria Kaufhof, Kevin Manski. Die Samstage seien für die City wegen des wichtigen ländlichen Umfelds bedeutsam: „Das ist bombenmäßig in Ulm.“ Daher spiele die Erreichbarkeit eine solch große Rolle. Außerdem verzeichne man derzeit viele Touristen: aus China, der Schweiz, Russland und Arabien. Manski misst Ulm eine „hohe Strahlkraft“ bei, man sehe dies auch bei Postleitzahl-Erhebungen. Für Mariä Himmelfahrt gilt nun: „Wir freuen uns schon drauf.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel