Biberachzell Gutachten vor Brückenbau

Biberachzell / CARSTEN MUTH 18.06.2016

Die neue Brücke über die Biber in Biberachzell soll größer als ursprünglich geplant gebaut werden, damit sie künftig auch bei starkem Hochwasser nicht überspült wird. Darauf haben sich die Mitglieder des Weißenhorner Bauausschusses verständigt. Zunächst einmal müssen Fachleute ein Gutachten anfertigen und untersuchen, wie sich ein größerer Brückenquerschnitt auf die flussabwärts liegenden Anlieger auswirkt. Wie berichtet, soll die in die Jahre gekommene Brücke durch eine neue ersetzt und während der gut zwölfwöchigen Bauzeit für 50 000 Euro ein Provisorium mit einer Traglast von 3,5 Tonnen errichtet werden. Unter Umständen muss die Biber selbst ausgebaut werden. Auch das muss jedoch in einem Wasserrechtsverfahren untersucht werden. Durch die Untersuchungen verzögert sich wahrscheinlich der Baubeginn. Heuer wird es damit nichts mehr, hieß es im Rat.