Antrag Grüne wollen mehr Grün in der Stadt

Ulm / cst 19.07.2018

Die Rathausfraktion der Grünen ist ungeduldig, weil es mit der Stadtbegrünung demnach nicht vorangeht. Deshalb fordert Die Fraktion nun in einem erneuten Antrag an Oberbürgermeister Gunter Czisch: Bei der demnächst anstehenden Haushaltsplanberatung für 2019

  • soll der Stellenbedarf beziffert werden, um wenigstens ein 500-Bäume-Programm umsetzen zu können
  • sollen die fälligen Sachmittel kalkuliert werden
  • sei ein Vorschlag für ein Programm zur Förderung der Fassadenbegrünung im Bestand zu erstellen
  • sollte man im zuständigen Ausschuss über ein Prioritätenkonzept für die Stadtbegrünung und die Intensivierung des Programms dialog:grün beraten.

Bäume und Grün allgemein seien sowohl für die Aufenthaltsqualität in der Stadt, vorrangig in der Innenstadt, als auch im Hinblick auf das Mikroklima und den Klimawandel von enormer Bedeutung, heißt es weiter. Bereits 2005 wurde seitens der Verwaltung der „dialog:grün“ ins Leben gerufen. Dessen Arbeit müsse wieder intensiviert werden.

Zumal der BUND-Kreisverband Ulm kürzlich wie berichtet genau 1203 Unterschriften für die „Vision Ulm – Stadt der Bäume“ an den OB übergeben hat. Die Unterschriftensammlung läuft dennoch weiter. In dem dazugehörenden Flyer wird „auf den unserer Ansicht nach untragbaren Missstand aufmerksam gemacht, dass Ulm in Sachen Innenstadtgrün einen der Schlussplätze unter den deutschen Großstädten belegt“. Dem müsse entgegengesteuert werden, erst recht vor dem Hintergrund anstehender Nachverdichtungen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel